40.000
  • Startseite
  • » Tipps gegen die Tristesse
  • Aus unserem Archiv

    Tipps gegen die Tristesse

    Wichtigste Strategie, um dem saisonalen Seelentief zu begegnen, ist die Lichttherapie. Im Handel gibt es Glühbirnen, die taghelles Licht erzeugen. Oberarzt Boris Mitric empfiehlt regelrechte „Lichtduschen“ am Morgen für eine halbe Stunde mit medizinisch zertifizierten Leuchten, die eine Lichtstärke von 10.000 Lux abgeben.

    „Diese Lichttherapie sollte allerdings ärztlich abgesprochen sein, da sie unter anderem bei bestimmten Augen- oder systemischen Erkrankungen zu unerwünschten Wirkungen führen kann“, sagt der Mediziner. Auch für Sabine Maur ist ein Lichttherapiegerät das Mittel der Wahl: „Die Geräte sind bezahlbar, nebenwirkungsfrei und wirken bei bis zu 80 Prozent der Betroffenen sehr gut“. Dringend ans Herz legt die Psychotherapeutin auch Bewegung an der frischen Luft: „Das klingt nach Allerweltsratschlag, ist aber das Wichtigste, sollte zur regelmäßigen Gewohnheit werden, und man kann schon im frühen Herbst präventiv damit beginnen.“ Hans-Josef Müller rät seinen Patienten, einfache Gute-Laune-Strategien umzusetzen. Belebende Farben wie eine bunte Tischdecke oder Kissen, ein leuchtender Blumenstrauß, ein knalliges Hemd, Duftkerzen oder peppige Musik, dazu vitaminreiche Ernährung vertreiben das Grau und helfen der Stimmung auf die Sprünge.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    2°C - 7°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    5°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!