Hannover

Timo Boll aus deutscher Rangliste gestrichen

Weil er zu erfolgreich ist, wurde der Weltranglisten-Vierte Timo Boll (Düsseldorf) aus der deutschen Tischtennis-Rangliste gestrichen. Der zehnfache Europameister ist so stark, dass ihm Siege gegen die nationale Konkurrenz Abzüge bringen würden.

Da Erfolge aber keine Nachteile zur Folge haben dürfen, kommen Bolls Spiele nicht in die Wertung. Der Weltklassemann hat in zwölf Monaten nicht die Mindestzahl von fünf verwertbaren Spielen erreicht, teilte der Ranglisten-Ersteller Christian Franzel in der Fachzeitschrift «Tischtennis» mit. Um wieder im Ranking aufzutauchen, müsste Boll mal wieder gegen einen nationalen Widersacher verlieren.