Archivierter Artikel vom 08.08.2010, 12:36 Uhr

Tillich sagt Hochwasser-Opfern Hilfe zu

Neustadt (dpa). Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat den Opfern der Hochwasserkatastrophe Hilfe zugesagt. Er gehe davon aus, dass der Freistaat genau wie die Kommunen den Betroffenen unter die Arme greife, sagte Tillich bei einem Besuch in der Sächsischen Schweiz. Schon morgen werde man Einzelheiten entscheiden. Durch starke Regenfälle und einen gebrochenen Damm in Polen ist der Pegel der Neiße auf einen Rekordwert geklettert. Zahlreiche Menschen mussten ihre Häuser verlassen. In Sachsen, Polen und Tschechien starben durch das Hochwasser bislang mindestens neun Menschen.