Hamburg

Tiger-Dompteur geht es besser

Mehr als drei Wochen nach einem Tiger-Angriff in Hamburg geht es dem schwer verletzten Dompteur wieder besser. Der Vater des Tiertrainers sagte der «Bild am Sonntag»: «Er kann sogar schon wieder sprechen». Der 28-Jährige war am 8. Dezember vor mehr als 150 Gästen bei einer Dinner-Show in der Alten Hagenbeckschen Dressurhalle von drei Tigern angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Heiligabend erwachte er aus dem künstlichen Koma.