Ticks von Kindern akzeptieren

Fürth (dpa/tmn). Die Bauklötze müssen in einem bestimmten Rhythmus in die Kiste geräumt, das T-Shirt immer vor der Hose angezogen werden: Entwickeln Kinder kleine «Spleens», sollten Eltern diese gelassen begleiten.

Schon kleine Kinder entwickeln erste eigene Vorstellungen von der richtigen Ordnung und Reihenfolge, erläutert der Diplompsychologe Andreas Engel von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. In Verbindung mit Fantasie bekommen diese Regeln eine besondere Bedeutung. Kinder reagieren deshalb gereizt, wenn Erwachsene ihr System durcheinanderbringen. Deshalb sollten Eltern die «Spleens» ihrer Kleinen gelassen nehmen.

Eltern können in aller Regel darauf vertrauen, dass ihr Kind mit seinen Regeln einen wichtigen Schritt bei seinen inneren Denk- und Ordnungsstrukturen macht. Sobald dies abgeschlossen ist, rücken andere Interessen wieder in den Vordergrund.