Hamburg

Ticketpreise müssen genau angegeben sein

Konzertveranstalter müssen den Gesamtkostenaufwand für Tickets genauestens ausweisen. Darauf macht die Verbraucherzentrale Hamburg aufmerksam.

Sie hatte sich vor dem Landgericht der Hansestadt mit einer Einstweiligen Verfügung dagegen gewandt, dass ein Musical-Veranstalter in Anzeigen mit großer Schrift «2 Tickets 99,- Euro» beworben hatte. Erst im Kleingedruckten erfuhren Verbraucher, dass zusätzlich 15 Prozent Vorverkaufsgebühr und 2 Euro Systemgebühr pro Ticket zu zahlen waren. Die Gesamtsumme belief sich also auf 117,85 Euro. Mit ihrer Abmahnung war die Verbraucherzentrale vor Gericht nun erfolgreich (Az.: 315 O 551/09).