Berlin

THW-Team: «Zu keiner Zeit von Strahlung gefährdet»

Nach dem Einsatz im japanischen Katastrophengebiet befindet sich ein Team des Technischen Hilfswerks auf dem Weg zur US- Airbase in Misawa in Nordjapan. Von dort wollen die Helfer den Heimweg nach Deutschland antreten. Der Gefahr einer radioaktive Verstrahlung sei das Team zu keinem Zeitpunkt ausgesetzt gewesen, sagte Teamleiter Ulf Langemeier der dpa. Seit Montag hatten die Helfer in der Präfektur Miyagi nach Verschütteten gesucht. Ihren Einsatz hätten sie beendet, da es praktisch keine Chance mehr auf Überlebende gebe.