Thailand: Sechs Tote bei Armee-Einsatz

Bangkok (dpa). Mit einem massiven Militäreinsatz hat die thailändische Regierung gegen die Opposition in Bangkok durchgegriffen. Mindestens sechs Menschen kamen ums Leben, darunter ein italienischer Fotojournalist. Die Armee ging mit Panzern und Planierraupen gegen die Oppositionellen vor. Die Anführer der Rothemden ergaben sich der Polizei. Viele ihrer Anhänger reagierten darauf mit Randale. Sie setzten unter anderem Regierungsgebäude, Banken und Büros in Brand.