Terror in einstiger Hippie-Hochburg

Neu Delhi (dpa) – Der Terroranschlag auf das Szene-Lokal «German Bakery» hat auch Ausländer getroffen. Unter den Verletzten ist eine 50-Jahre alte Deutsche. Insgesamt wurden etwa 60 Menschen verletzt und neun getötet, darunter viele junge. Das Café war ein leichtes Ziel – und aus Sicht der Terroristen ein lohnendes. Anders als in Behörden oder Luxushotels finden in solchen Cafés keine Sicherheitskontrollen statt. Der Anschlag könnte der Versuch sein, die Friedensgespräche zwischen Indien und Pakistan zu torpedieren, die die Atommächte nach langer Eiszeit wieder aufnehmen wollten.