Archivierter Artikel vom 22.03.2016, 16:26 Uhr
Brüssel

Terror in Brüssel: Mehr als 30 Tote und über 180 Verletzte

Nur vier Tage nach der Festnahme des Terrorverdächtigen Salah Abdeslam haben zwei Explosionen die belgische Hauptstadt Brüssel erschüttert. Bei Explosionen am Flughafen und in der U-Bahn wurden Dutzende Menschen getötet. Nach belgischen Medienberichten starben insgesamt mindestens 34 Menschen, davon 14 am Airport und 20 an der Metrostation Maelbeek mitten im EU-Viertel. Es soll mindestens 187 Verletzte gegeben haben. Die belgische Regierung verhängte eine dreitägige Staatstrauer. Das meldete der Sender RTBF.