40.000
  • Startseite
  • » Teilerfolg für Kindesmörder Gäfgen
  • Aus unserem Archiv
    Straßburg

    Teilerfolg für Kindesmörder Gäfgen

    Der Kindesmörder Magnus Gäfgen hat einen Teilerfolg mit seiner Folterbeschwerde gegen Deutschland erreicht. Mit der Gewaltandrohung gegen Gäfgen bei der Fahndung nach einem entführten Kind habe Deutschland gegen das Folterverbot der Menschenrechtskonvention verstoßen. Das entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. Die Richter schlossen aber eine Wiederaufnahme des Verfahrens aus. Der Prozess sei fair gewesen. Gäfgen verbüßt eine lebenslange Haftstrafe. Vor fast acht Jahren hatte er ein Kind entführt und ermordet.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    0°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!