New York

Tech-Firmen und Konjunkturdaten drücken Wall Street ins Minus

Ungeachtet reihenweise guter Zahlen haben die US- Börsen schwach geschlossen. Als Belastungsfaktoren machten Marktbeobachter schwache Konjunkturdaten und enttäuschende Unternehmensausblicke der Technologie-Unternehmen Motorola und Qualcomm aus. Der Leitindex Dow Jones verlor 1,13 Prozent auf 10120 Punkte. Der Euro blieb unter der Marke von 1,40 US-Dollar und damit dem niedrigsten Stand seit Juli 2009. Er war zuletzt 1,3968 Dollar wert.