Archivierter Artikel vom 06.02.2010, 22:34 Uhr
Beirut

Taucher suchen Black Box vor libanesischer Küste

Knapp zwei Wochen nach dem Absturz eines äthiopischen Verkehrsflugzeugs vor der Küste Libanons suchen Marinetaucher jetzt nach dem Flugschreiber. Die Überreste der Maschine mit der so genannten Black Box seien im Mittelmeer in 45 Metern Tiefe geortet worden, heißt es aus der Armee. Die Operation brauche allerdings Zeit. Die Maschine der Ethiopian Airlines war am 25. Januar kurz nach dem Start in Beirut aus bisher ungeklärter Ursache ins Meer gestürzt. Alle 90 Insassen kamen dabei ums Leben.