Tasmaniens Nordwesten: Tief durchatmen am Ende der Welt

Arthur River (dpa/tmn) – Im Nordwesten Tasmaniens prägen die starken Westwinde der «Roaring Forties» die Landschaft und den Lebensstil. Abseits der beliebten Reiserouten der Insel treffen Urlauber hier auf ein gut erreichbares Weltende – und die sauberste Luft der Erde.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net