Archivierter Artikel vom 10.02.2010, 00:12 Uhr
Potsdam

Tarifverhandlungen für öffentlichen Dienst gehen weiter

Die Tarifverhandlungen für die rund 2 Millionen Angestellten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen gehen heute in Potsdam in die dritte Runde. Die Gewerkschaften fordern fünf Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber halten das angesichts der leeren Kassen für zu viel. Sie legen heute möglicherweise erstmals ein Angebot vor. In der ersten und zweiten Tarifrunde waren die Gespräche nicht weitergekommen. Daraufhin hatte es im ganzen Bundesgebiet Warnstreiks gegeben.