Potsdam

Tarifgespräche im öffentlichen Dienst fortgesetzt

Arbeitgeber und Gewerkschaften haben die Tarifgespräche für die Angestellten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen wieder aufgenommen. Bislang sind die Fronten verhärtet. «Wir haben zähe Verhandlungen», sagte ver.di-Chef Frank Bsirske in Potsdam. Die zweite Verhandlungsrunde war gestern auf heute vertagt worden. Die Gewerkschaften fordern ein Einkommens-Plus im Gesamtvolumen von fünf Prozent und drohen mit Warnstreiks. Die Arbeitgeber weisen die Forderung als viel zu hoch zurück.