Archivierter Artikel vom 23.06.2010, 12:28 Uhr

Tarifeinheit gekippt – Vertragsvielfalt in Unternehmen

Erfurt (dpa). Das Bundesarbeitsgericht hat die Tarifeinheit gekippt. Mit der Entscheidung der Richter wird der jahrzehntelange Grundsatz «Ein Betrieb – ein Tarifvertrag» aufgegeben. In einem Unternehmen sind nun künftig mehrere Tarifverträge nebeneinander möglich. Allerdings besteht auch die Gefahr, dass es häufiger Konflikte zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern geben wird. Einige Arbeitgeber befürchten durch den Kurswechsel mehr Streiks und eine wachsende Zahl von Berufsgruppengewerkschaften.