Archivierter Artikel vom 20.06.2010, 12:40 Uhr

Taranu auf Fünfter bei Turn-Weltcup in Portugal

São João da Madeira/Portugal (dpa) – In Abwesenheit der ersten deutschen Turn-Garde um Fabian Hambüchen hat Thomas Taranu beim Weltcup in Portugal für die beste Platzierung gesorgt.

Hambüchens Vereinskollege vom KTV Straubenhardt wurde in São João da Madeira bei Porto Fünfter im Finale an den Ringen. Der 22-Jährige erhielt 14,925 Punkte. Es gewann der Chinese Chen Yibin mit 15,570 Punkten. Die besten deutschen Turner fehlten wegen ihrer Reise zum Japan-Cup am kommenden Wochenende.

«An den Ringen hat Thomas eine sehr gute Leistung ohne Fehler gebracht. Damit hat er sich sicherlich für die Weltmeisterschaften empfohlen», erklärte DTB-Trainer Jens Milbradt mit Blick auf die WM im Oktober in Rotterdam. Weitere Erkenntnisse sollen zuvor noch die deutschen Meisterschaften im September in Berlin bringen.

Am Boden stürzte Taranu allerdings im Finale und belegte mit 13,050 Punkten den siebten Platz. Den Sieg holte sich der Rumäne Flavius Koczi mit 15,400 Zählern. Steve Woitalla vom SC Cottbus war bereits in der Qualifikation gestürzt. Am Pauschenpferd gewann der Chinese Guo Weiyang klar mit 15,200 Punkten.