Taliban-Angriff auf Diplomatenviertel in Kabul

Kabul (dpa). Spektakuläre Kommandoaktion der Taliban in Afghanistan: Aufständische haben das Diplomatenviertel der Hauptstadt Kabul mit Panzerfäusten und Maschinengewehren beschossen – auch die Botschaft der USA. Insgesamt sollen neun Menschen verletzt worden sein. In anderen Stadtteilen konnten afghanische Sicherheitskräfte anscheinend einen Anschlag verhindern, in dem sie einen mutmaßlicher Selbstmordattentäter erschossen. Die internationale Schutztruppe übergibt die Verantwortung für die Sicherheit im Land im Moment schrittweise an die Afghanen.