40.000
Aus unserem Archiv
Kundus

Taliban: Handys aus in Kundus

dpa

Keine nächtlichen Handy-Telefonate mehr in Kundus: Die radikal-islamischen Taliban haben am nordafghanischen Bundeswehr- Standort Kundus die Abschaltung des Mobilfunks während der Nacht erzwungen. Das teilte ein Vertreter eines führenden Mobilfunk- Anbieters mit. Man habe sich der Forderung der Aufständischen wegen mangelnder Sicherheit beugen müssen. Die Taliban wollen damit nach eigenen Angaben ihre Kämpfer schützen. Ohne Handysignal sind sie von Sicherheitskräften schwieriger zu orten. Anwohner bestätigten, dass die Netze aller vier Anbieter in der gesamten Provinz nachts abgeschaltet waren.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!