Archivierter Artikel vom 22.12.2009, 08:39 Uhr

Tabletten für Babys nicht im Fläschchen auflösen

Großwallstadt (dpa/tmn) – Tabletten für ihr Baby sollten Eltern nicht im Fläschchen auflösen. Denn möglicherweise trinkt das Baby nur die halbe Flasche, wodurch die Dosierung des Medikaments nicht mehr stimmt.

Besser sei, die Tablette zwischen zwei Löffeln zu zerbröseln und das Pulver mit etwas Milch auf einem Löffel zu mischen, erklärt Nicole Nörrenberg von der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra. Diese Mischung wird dem Kind dann gegeben, rät die Kinderkrankenschwester aus Großwallstadt. Mütter, die stillen, könnten genauso vorgehen und etwas Muttermilch auf den Löffel geben.

Verband der Kinderkrankenschwestern: www.ig-kikra.de