Archivierter Artikel vom 28.02.2014, 16:00 Uhr
Den Haag

Syrien legt neuen Zeitplan für Vernichtung von Chemiewaffen vor

Unter internationalem Druck hat Syrien einen neuen Zeitplan für die Vernichtung seiner Chemiewaffen vorgelegt. Bis zum 13. April sollten die gefährlichsten Kampfstoffe außer Landes geschafft sein, teilte die Kontrollbehörde über das Verbot von Chemiewaffen in Den Haag mit. Syrien hatte die ursprünglich von der OPCW und dem UN-Sicherheitsrat gesetzte Frist am 5. Februar nicht eingehalten. In dieser Woche hatte erst der vierte von insgesamt 31 geplanten Transporten das Land verlassen.