Archivierter Artikel vom 25.01.2014, 12:15 Uhr

Syrer beginnen erste direkte Friedensgespräche in Genf

Genf (dpa). Die syrischen Bürgerkriegsparteien haben in Genf ihre ersten direkten Friedensgespräche begonnen. Das berichteten Reporter, die vor dem Verhandlungssaal am Sitz der Vereinten Nationen warteten. Ziel der Verhandlungen ist es, den seit fast drei Jahren andauernden blutigen Konflikt in Syrien zu beenden, durch den bereits mehr als 130 000 Menschen gestorben sind. Außerdem soll eine Übergangsregierung unter Beteiligung der Opposition gebildet werden.