40.000
Aus unserem Archiv
München

Sushi und Tiramisu sind für Schwangere tabu

dpa/tmn

Schwangere sollten auf manche Lebensmittel wie Sushi oder Tiramisu verzichten. Tabu sind für sie auch rohes Fleisch wie Tartar, roher Fisch wie Räucherlachs und Meerestiere in rohem Zustand sowie Rohmilchkäse und Produkte aus unbehandelter Milch.

Denn sie seien oft von Bakterien befallen, warnt die Landesvertretung Bayern der Techniker Krankenkasse in München. Diese könnten Lebensmittelvergiftungen auslösen. So könne etwa eine Listerien-Infektion zu Früh- und Fehlgeburten führen oder das ungeborene Kind schädigen. Salmonellen könnten Missbildungen des Kindes verursachen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!