40.000
Aus unserem Archiv
Todtnau

Susanne Riesch deutsche Riesenslalom-Meisterin

dpa

Skirennfahrerin Susanne Riesch hat ihren ersten deutschen Meistertitel gewonnen. In Abwesenheit von Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg und Disziplinweltcup-Gewinnerin Kathrin Hölzl siegte die Partenkirchenerin in Todtnau im Riesenslalom vor Lena Dürr vom SV Germering.

In ihrer Paradedisziplin Slalom hatte sich die 22-Jährige tags zuvor nach einem Fehler kurz vor dem Ziel noch mit Rang zwei hinter Nina Perner (Karlsruhe) begnügen müssen. «Das war eine sehr ansprechende Leistung von Suse im Riesenslalom. Wenn sie in der Disziplin noch etwas mehr macht, kann sie da auch konkurrenzfähig sein», sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier.

Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch hatte auf einen Start am Feldberg ebenso verzichtet wie Weltmeisterin Hölzl. Rebensburg konnte nicht teilnehmen, weil ihr Mitte vergangener Woche der Blinddarm entfernt werden musste. «Sie ist aber schon wieder aus dem Krankenhaus raus und okay», erklärte Maier.

Die Herren-Titel gingen im Slalom an Stefan Kogler (Schliersee) sowie bereits am Freitag im Riesenslalom an Fritz Dopfer (Garmisch). Riesenslalom-Titelverteidiger Felix Neureuther ging eine Woche nach dem Weltcup-Sieg in seinem Heimatort Garmisch-Partenkirchen leer aus. Auf dem nach einem langen Winter auf eisigen Weltcup-Pisten ungewohnt weichen Frühjahrsschnee hatte der 25-jährige Slalom-Spezialist in seiner Paradedisziplin eingefädelt und im Riesenslalom bei einem Torfehler viel Zeit verloren. «Er ist eigentlich ganz gut gefahren», meinte Maier. «Und wir sind froh, dass er dabei war. Es ist wichtig, dass auch die Topleute bei den nationalen Meisterschaften fahren.»

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!