Archivierter Artikel vom 11.02.2010, 09:02 Uhr
New York

Sulzer siegt in NHL, Goc fehlt, Greiss verliert

Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss und die San José Sharks haben es verpasst, in der NHL zu den führenden Washington Capitals aufzuschließen. Greiss unterlag mit dem West-Spitzenreiter der Nordamerika-Liga 0:3 bei den Columbus Blue Jackets.

Durch die Niederlage beim zweitschwächsten West-Team verloren die Sharks erstmals nach neun Auswärtssiegen in Serie wieder auf fremdem Eis.

San José liegt in der Liga nun zwei Punkte hinter Ost-Tabellenführer Washington Capitals zurück, dessen Vereinsrekord von 14 Siegen nacheinander endete. Washington verlor mit 5:6 nach Verlängerung bei den Montréal Canadiens, obwohl die Capitals im letzten Drittel noch einen 2:5-Rückstand aufholten.

Verteidiger Alexander Sulzer gewann mit den Nashville Predators 2:1 bei den New York Rangers. Nashville behauptet damit einen Playoff-Platz im Westen. Allerdings fehlte eine Woche vor dem Start ins Olympia-Turnier bei den Predators erneut Mittelstürmer Marcel Goc. Die spielfreien Vancouver Canucks von Christian Ehrhoff verloren die Tabellenführung der Nordwest-Division an Colorado Avalanche. Colorado gewann daheim 4:3 nach Verlängerung gegen die Atlanta Thrashers, bei denen nach wie vor der verletzte Christoph Schubert fehlt. Die NHL spielt vor Olympia noch bis zum 14. Februar.