Stuttgart

Südwest-CDU will Hartz-IV-Empfänger antreiben

Die baden-württembergische CDU dringt auf Kürzungen bei Hartz IV. Ab 2011 müssten pro Jahr zehn Milliarden Euro eingespart werden, um die Vorgaben der Schuldenbremse 2016 zu erfüllen. Deshalb werde es nicht gehen, die großen Bereiche wie Hartz IV beim Sparen wegzulassen. Das sagte der Chef der baden- württembergischen Landesgruppe im Bundestag, Thomas Strobl. Langzeitarbeitslose müssten stärker gefordert werden, sagte er.