Johannesburg

Südafrikanischer Rechtsextremist Terreblanche ermordet

In Südafrika ist der Rechtsextremist Eugene Terreblanche ermordet worden. Der 69-Jährige wurde offensichtlich nach einem Streit um angeblich noch ausstehenden Lohn erschlagen. Ein 21 Jahre alter Mann und ein 15-Jähriger wurden festgenommen. Terreblanche war der Vorsitzende der rechtsextremen südafrikanischen Burenbewegung Afrikaner Weerstandsbeweging. Als entschiedener Gegner des Endes der Rassentrennung in Südafrika war er häufiger mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. Präsident Jacob Zuma rief zur Ruhe auf.