Archivierter Artikel vom 22.08.2015, 13:30 Uhr

Süd- und Nordkorea führen Gespräche auf höchster Ebene

Seoul (dpa). Hochrangige Vertreter Süd- und Nordkoreas haben Gespräche über mögliche Wege zur Verringerung der Spannungen zwischen beiden Ländern aufgenommen. Das Treffen habe im Grenzort Panmunjom begonnen, sagte eine Sprecherin des Vereinigungsministeriums in Seoul. Details wurden zunächst nicht bekannt. Nordkorea hatte den Süden ultimativ aufgefordert, seine Lautsprecher-Propaganda gen Norden an der Grenze zu beenden. Das kommunistische Regime in Pjöngjang drohte mit Militärschlägen.