Stuttgart 21: Ermittlungen wegen Tötungsversuchs

Stuttgart (dpa). Die Polizei ermittelt im Zusammenhang mit den Ausschreitungen an der Stuttgart-21-Baustelle wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Ein am Boden liegender Beamter in Zivil sei von mehreren Demonstranten massiv geschlagen und getreten worden, sagte Stuttgarts Polizeipräsident Thomas Züfle. Am Abend hatten Aktivisten den Bauzaun umgerissen und die Baustelle gestürmt. Neun Polizisten wurden bei den Ausschreitungen verletzt, 15 Demonstranten festgenommen. Die Initiative der Parkschützer bestreitet, dass Demonstranten gewaltätig waren.