Sturm «Nanmadol» fegt über chinesisches Festland

Jinjiang (dpa). Nachdem der Tropensturm «Nanmadol» über die Philippinen und die Insel Taiwan gefegt ist, hat das Unwetter das chinesische Festland erreicht. Das Wetteramt gab Warnungen heraus. Der Sturm wirbelte zunächst durch das südöstliche Jinjiang in der Provinz Fujian. Die Meteorologen sagten schwere Regenfälle und starke Windböen für die Region voraus. Auf den Philippinen kamen durch den Taifun 22 Menschen ums Leben. Auch auf Taiwan wurden tausende Menschen in Sicherheit gebracht. Teilweise hatte der Wirbelsturm Windgeschwindigkeiten von über 130 Kilometern pro Stunde erreicht.