40.000
  • Startseite
  • » Studie: Finanzkrise kostete 20 Millionen Jobs
  • Aus unserem Archiv
    Genf

    Studie: Finanzkrise kostete 20 Millionen Jobs

    Durch die Finanz- und Wirtschaftskrise sind seit März 2008 weltweit mindestens 20 Millionen Arbeitsplätze verloren gegangen. Das berichtet die Internationale Arbeitsorganisation in Genf. Allein in der Europäischen Union seien es gut sechs Millionen gewesen. Die Beschäftigungskrise sei noch lange nicht vorbei. Auch die deutsche Wirtschaft sei stark von der Krise getroffen worden. Im Gegensatz zu früher sei diesmal der Rückgang der Beschäftigung aber weit geringer gewesen als in anderen Industrieländern.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 12°C
    Freitag

    2°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!