Studie: Diesel wegen Abwrackprämie kaum gefragt

Duisburg (dpa). Im Jahr der Abwrackprämie haben Deutschlands Autokäufer so wenige Diesel-Fahrzeuge gekauft wie seit 2000 nicht mehr. Nach einer Studie des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer waren nur etwas mehr als 30 Prozent aller verkauften Neuwagen in Deutschland im vergangenen Jahr Diesel. Damit habe der Diesel seinen größten Marktanteils-Einbruch seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs erlebt. Hauptgrund für den Einbruch sei der Trend zu Kleinst- und Kleinwagen wegen der Abwrackprämie gewesen, heißt es.