Archivierter Artikel vom 13.01.2010, 13:10 Uhr
Paris

Student richtet in Frankreich Blutbad an

Ein chinesischer Student hat an einer französischen Universität ein Blutbad angerichtet. Der junge Mann erstach in Perpignan eine Hochschulmitarbeiterin. Mehrere Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen der Behörden verletzt. Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy sprach der Familie des Opfers sein Beileid aus. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Der mutmaßliche Messerstecher wurde nach Angaben des Präsidentenpalastes überwältigt.