Archivierter Artikel vom 06.05.2014, 15:20 Uhr

Stress in der Liebe: Webseite hilft Jugendlichen weiter

Fulda (dpa/tmn). Am Anfang ist man verliebt, doch dann kippt die Stimmung: Der Freund oder die Freundin verhält sich komisch oder zwingt einen dazu, Dinge zu tun, die man nicht möchte. Was tun? Eine Antwort können Jugendliche auf was-geht-zu-weit.de finden.

Webseite hilft beim Thema Liebe
Das erste Date, Liebeskummer, Grenzüberschreitungen: Wer sich in solch einer Situation befindet, braucht oft einen Ratschlag.
Foto: was-geht-zu-weit.de – DPA

Haben Jugendliche Stress in ihrer Beziehung, können sie sich auf der Webeite was-geht-zu-weit.de informieren. Betreiber des Angebots sind die Hochschule Fulda und die Landesstelle für Jugendschutz Niedersachsen. Junge Leute erfahren zum einen, welche Verhaltensweisen sie von ihrem Partner nicht einfach hinnehmen müssen. Außerdem listet die Seite Anlaufstellen auf, an die sich Jugendliche in schwierigen Situationen wenden können. Die Seite richtet sich nicht nur an Betroffene, sondern ist auch für Jugendliche gedacht, die sich um einen Freund oder eine Freundin Sorgen machen.

was-geht-zu-weit.de