Berlin

Strengere Feinstaub-Grenzen für Kachelöfen

Der Bundestag hat die Umweltauflagen für Kamine und Kachelöfen verschärft. Mit breiter Mehrheit beschloss das Parlament strengere Grenzwerte, um den Ausstoß von gesundheitsgefährdendem Feinstaub zu verringern. Für neue Kachel- und Kaminöfen gelten künftig strengere Obergrenzen als für Öfen, die bereits in Betrieb sind. Diese müssen nur dann ausgetauscht oder mit Staubfiltern nachgerüstet werden, wenn sie mehr als 150 Milligramm Feinstaub ausstoßen. Historische Öfen sind von der Neuregelung ausgenommen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net