40.000
Aus unserem Archiv
Brüssel

Streit um neue EU-Defizitstrafen wird schärfer

dpa

Der Streit um einen strengeren Euro- Stabilitätspakt wird schärfer. Die EU-Finanzminister sind sich einig, dass es einen Fast-Staatsbankrott wie in Griechenland nie wieder geben darf. Mehrere Mitgliedstaaten, vor allem aus dem Süden Europas, wehren sich aber gegen harte Strafen. Es gebe Einwände gegen ein System, das auf automatischen Sanktionen beruhe, berichteten EU- Diplomaten in Brüssel am Rande von Beratungen der europäischen Finanzminister. EU-Währungskommissar Olli Rehn warb erneut dafür, Schuldensünder ohne lange Debatten zu bestrafen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!