Archivierter Artikel vom 15.03.2010, 18:28 Uhr
Berlin

Streit über Kundus-Zeugenliste beendet

Der Streit über die Zeugenliste im Kundus- Untersuchungsausschuss ist beigelegt. Die Koalition sagte der Opposition zu, künftig eine abwechselnde Benennung der Zeugen zuzulassen. Daraufhin verzichtete die SPD auf eine Klage beim Bundesgerichtshof. Die Regelung gilt für die nächsten vier Zeugenvernehmungen aber noch nicht. Damit wird Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg erst nach den beiden entlassen Spitzenleuten in seinem Ministerium aussagen.