Athen

Streiks in Griechenland

In Griechenland haben landesweite Streiks begonnen. Sie richten sich gegen das massive Sparprogramm der Regierung. Bis zu drei Millionen Griechen wollen sich daran beteiligen. Die Beamten streiken bereits seit gestern. Ärzte behandeln nur Notfälle. Nachrichten im Radio und Fernsehen gibt es nicht, weil auch die Journalisten sich für 24 Stunden am Streik beteiligen. Busse und Bahnen werden stundenlang in den Garagen bleiben. Aus dem Hafen von Piräus liefen keine Fähren mehr aus.