Archivierter Artikel vom 29.07.2010, 17:54 Uhr
Frankfurt/Main

Streiks im Bahnverkehr vorerst abgewendet

Bei der Bahn wird in den kommenden Wochen voraussichtlich nicht gestreikt. In der zweiten Runde ihrer Tarifverhandlungen haben sich die drei Gewerkschaften und die Deutsche Bahn in Frankfurt angenähert. Beim ersten großen Streitpunkt, einem einheitlichen Branchentarif für den Schienennahverkehr, machte die Bahn eine Zusage. Die Tarifgespräche gehen am 20. August weiter. Dann soll es auch um die Forderungen nach mehr Geld und um Arbeitsbedingungen gehen.