Archivierter Artikel vom 28.01.2010, 17:00 Uhr
London

Strategiewechsel für Frieden in Afghanistan

Frieden für das zerrüttete Afghanistan: Dieses Ziel will die Staatengemeinschaft mit einer neuen Strategie erreichen. Jetzt soll damit begonnen werden, die internationalen Truppen schrittweise abzuziehen und die Verantwortung an die afghanische Polizei und Armee zu übertragen. Acht Jahre nach dem Sturz der Taliban geht die afghanische Regierung dabei auch wieder auf die radikalislamischen Kämpfer zu. Präsident Hamid Karsai sagte, sein Land werde noch jahrelang auf ausländische Hilfe angewiesen sein.