Archivierter Artikel vom 21.01.2013, 06:00 Uhr

Stimmung: Leiser Jubel bei Grünen

Berlin. Die Grünen ziehen aus der Zitterpartie für Rot-Grün eine Lehre: „Oooh, nein“, rufen die Grünen- Anhänger bei der Wahlparty in der Berliner Parteizentrale. Der langgezogene Schmerzensruf gilt am Sonntag kurz nach 18 Uhr nicht dem Abschneiden des Wunschpartners SPD, auch nicht der Zitterprognose insgesamt, sondern den Überraschungszahlen der FDP.

Man könnte fast meinen: Die Grünen- Basis nervt der Triumph der Rösler-Partei mehr als die ungewissen eigenen Machtchancen. Im Internet geht sofort ein Twittersturm los: Ja, es ist das beste Grünen- Ergebnis in Niedersachsen, Glückwünsche gehen von anderen Landesverbänden ein.

Doch können sich die Grünen etwas für das schöne Ergebnis in Niedersachsen kaufen? Pflichtschuldiger Jubel auf der Wahlparty bei den Grünen- Zahlen – ansonsten bleibt die Stimmung gelassen bis gedämpft. Parteichefin Claudia Roth behält aber recht: „Wenn es nicht reichen sollte für Rot-Grün – an den Grünen hat es nicht gelegen.“

Die Grünen scheinen tatsächlich zu einer Art stabiler kleiner Volkspartei zu werden.