Archivierter Artikel vom 15.01.2010, 13:48 Uhr
St. Moritz

Stielicke beim Skeleton-Weltcup Siebter

Junioren-Weltmeister Sandro Stielicke aus Winterberg ist beim Skeleton-Weltcup in St. Moritz auf Rang sieben gefahren. Auf den siegreichen Amerikaner Eric Bernotas hatte er nach nur einem gewerteten Lauf 37/100 Sekunden Rückstand.

Zweiter wurde der Brite Kristan Bromley vor dem Letten Martins Dukurs. Michi Halilovic aus Königssee landete auf Rang 17. Martin Rommel aus Zella- Mehlis musste sich nach einem kapitalen Fahrfehler mit Rang 24 begnügen. Der erste Lauf wurde nach Problemen in der Anlaufspur annulliert; somit ging nur der zweite Durchgang in die Wertung ein.

Bei den Frauen raste Anja Huber aus Berchtesgaden beim Intercontinental-Cup in Calgary auf Rang eins und hat damit ihr Olympia-Ticket fast sicher. Im Duell mit der Britin Donna Creighton zog sie mit 150 Sieg-Punkten an ihrer Konkurrentin (10. Platz/90 Punkte) in der FIBT-Rangliste vorbei. Damit kann Huner in der Nacht zum Samstag im zweiten Rennen mit einer erneuten Top-Platzierung den dritten deutschen Olympia-Startplatz bei den Frauen für Vancouver absichern.