Archivierter Artikel vom 13.01.2011, 10:16 Uhr
Berlin

Stichwort: Schwefelsäure

Schwefelsäure zählt zu den aggressivsten Säuren und ist einer der wichtigsten Grundstoffe für die chemische Industrie.

Auf dem Rhein an der Loreley bei St. Goarshausen ist ein mit 2400 Tonnen Schwefelsäure beladenes Tankschiff am frühen Donnerstagmorgen gekentert.
Auf dem Rhein an der Loreley bei St. Goarshausen ist ein mit 2400 Tonnen Schwefelsäure beladenes Tankschiff am frühen Donnerstagmorgen gekentert.
Foto: Suzanne Breitbach

Sie wird beispielsweise zur Herstellung von Düngemitteln, Waschmitteln, Arzneimitteln und Sprengstoffen verwendet. Die Säure hat eine stark Wasser anziehende Wirkung und entwickelt bei der Verbindung mit Wasser Wärme. In stärkerer Konzentration kann sie durch Verkohlung viele organische Stoffe zerstören, etwa Haut, Holz oder Zucker. Ihre chemische Formel lautet H2SO4.

Hergestellt wird Schwefelsäure durch Oxidation von Schwefeldioxid zu Schwefeltrioxid mit Wasser. Im Fachhandel wird die Säure für etwa 11 Euro pro Liter angeboten. dpa