Berlin

Steuerzahler arbeiten ab morgen für eigene Tasche

Deutschlands Steuerzahler arbeiten in diesem Jahr nicht ganz so lange für die Staats- und Sozialkassen wie noch 2009. Ab morgen arbeiten sie nur noch für den eigenen Geldbeutel – rein rechnerisch zumindest. Das hat der Bund der Steuerzahler in der «Bild am Sonntag» ermittelt. Vor einem Jahr fiel der sogenannte Steuerzahler-Gedenktag auf den 14. Juli. Das davor erwirtschaftete Einkommen der Steuer- und Beitragszahler haben nach dem Rechenmodell des Steuerzahlerbundes Staat und Sozialversicherungen behalten.