Archivierter Artikel vom 09.01.2010, 18:10 Uhr
Berlin

Steuerstreit: Schäuble bleibt skeptisch

Der Steuerstreit in der schwarz-gelben Koalition geht in eine neue Runde: Finanzminister Wolfgang Schäuble ist auf die Bremse getreten und bekräftigt, dass die geplanten Steuersenkungen von insgesamt 24 Milliarden Euro im Jahr Vorbehalt stünden und Einsparungen nötig seien. Nach «Spiegel»-Informationen wird im Finanzministerium inzwischen auch eine Verschiebung der Steuerreform erwogen. Danach könnten die geplanten Entlastungen zwar schon in diesem Jahr beschlossen werden, aber erst nach 2011 in Kraft treten.