Berlin

Steuerstreit droht zu eskalieren

Der Steuerstreit innerhalb der Union zwischen Bund und Ländern droht weiter zu eskalieren. Nach den harten Worten aus Schleswig-Holstein und Bedenken aus Stuttgart und Dresden droht jetzt auch aus Thüringen ein Nein zu den geplanten Steuersenkungen. CDU- Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht drohte im ZDF mit einem Nein im Bundesrat zu dem Paket. Sie wertete die befürchteten Steuerausfälle für ihr Land als «nicht verkraftbar». Angesichts des Streits warnte CSU-Chef Horst Seehofer die Union vor einem Wortbruch.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net