Archivierter Artikel vom 17.03.2011, 15:22 Uhr
Berlin

Steuer-Identifikationsnummer: Amt gibt Auskunft

Seit 2008 verfügen alle Steuerpflichtigen über eine Steuer-Identifikationsnummer (IdNr). Sie steht auf verschiedenen Bescheiden. Wer sie dennoch nicht findet, kann sie beim Bundeszentralamt für Steuern erfragen.

Steuererklärung
Die Mühe lohnt: Die meisten Beschäftigten, die eine Steuererklärung abgeben, erhalten Geld vom Staat zurück. (Bild: dpa)

Diese Nummer gelte ein Leben lang, erklärt der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine in Berlin. In der Regel stehe die IdNr auf dem jüngsten Einkommensteuerbescheid, der Lohnsteuerbescheinigung oder der Lohnsteuerkarte 2010. Wer sie in den Unterlagen dennoch nicht finde, kann sie beim Bundeszentralamt für Steuern erfragen.

Das könne per Post geschehen. Die Adresse: Bundeszentralamt für Steuern, Referat ST II 3, 53221 Bonn. In dem Schreiben müssten der vollständige Name, die Adresse, das Geburtsdatum und der Geburtsort angegeben werden müssen. Auch auf der Webseite des Bundeszentralamtes könne eine entsprechende Anfrage gestellt werden. Die Antwort werde schriftlich mitgeteilt. Eine telefonische Auskunft sei aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich.

Steuer-Identifikationsnummer beantragen