Berlin

Steuereinnahmen im Januar stark gesunken

Die schwächere Wirtschaftsentwicklung schlägt auch bei den Steuereinnahmen zu Buche. Im Januar sind sie bei Bund und Ländern um 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat eingebrochen. Das bestätigte das Bundesfinanzministerium. Besonders heftig war der Einnahmerückgang beim Bund, dem 11,7 Prozent der Vorjahreseinnahmen fehlten. Das Minus ist nach Angaben der Steuerexpertin des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle überraschend groß. Die nächste Steuerschätzung steht Anfang Mai an.