Berlin

Steueraffäre droht – Fiskus prüft Daten-Kauf

Der Fiskus prüft den Ankauf brisanter Bankdaten möglicher deutscher Steuersünder in der Schweiz. Ein Informant hat den Steuerbehörden Daten von angeblich bis zu 1500 Deutschen angeboten. Sie sollen Millionensummen auf Schweizer Konten geschleust haben. Nach Informationen der dpa ist Finanzminister Wolfgang Schäuble persönlich mit dem Vorgang bisher nicht befasst gewesen. Er wäre auch gar nicht zuständig – Steuerverfahren sind Ländersache. In wichtigen Fällen kann der Bund aber mit einbezogen werden.